Aktuelles - Artikel

Wasserverband Brettach / Verbandsversammlung
02.10.2020
Kategorie: Amtliche Bekanntmachungen

Die diesjährige Verbandsversammlung fand am 24.09.2020 in der Stadthalle in Gerabronn statt.

Nach einem kurzen Grußwort von Bürgermeister Mauch informierte Verbandsvorsteher Gröner über die Arbeit des Wasserverbands Brettach im vergangenen Jahr. Die Hochwasserrückhaltebecken wurden kontinuierlich überprüft und nach den sicherheitstechnischen Vorgaben gewartet. Die Verbandsanlagen sind mit Ausnahme vom Hochwasserrückhaltebecken Beimbach (funktionsfähig, ungesteuerter Betrieb) in einem guten Zustand.

Zum Hochwasserrückhaltebecken Beimbach führte Verbandsrechner Zanzinger aus, dass die wasserrechtliche Genehmigung zum Bau des neuen Einlaufbauwerks seit März dieses Jahres vorliegt. Daraufhin wurde der Zuschussantrag gestellt (07/2020), der bisher aber noch nicht bewilligt worden ist. Die notwendige Entlandung soll bis Ende März nächsten Jahres abgeschlossen sein, sodass dann mit dem Bau begonnen werden  kann. Vorher muss das Becken abgelassen und abgefischt werden.

Nach der DIN 19700 stehen die vertieften Überprüfungen für die Hochwasserrückhaltecken Breitloh, Seebach, Wiesenbach und Wallhausen an. Herr Koch vom Ingenieurbüro Winkler und Partner GmbH, Stuttgart erläuterte die Details der geplanten Überprüfungen, die bis Ende 2021 abgeschlossen sein sollen. Der Auftrag wurde mit insgesamt rd. 183.000 EUR vergeben. Die vertieften Überprüfungen werden mit 90 % vom Land bezuschusst.

Einstimmig stimmte die Verbandsversammlung der Erhöhung der Verbandsumlage um pauschal 10 % auf rd. 103.000 EUR zu (letztmals zum 01.01.2009).

Die Jahresrechnung 2019 wurde mit einem Gesamtvolumen von 193.103,47 EUR festgestellt (Verwaltungshaushalt 153.954,86 EUR, Vermögenshaushalt 39.148,61 EUR). Der Schuldenstand zum 31.12.2019 beträgt 129.927,95 EUR. Die Allgemeine Rücklage zum 31.12.2019 beträgt 48.243,28 EUR.

Weiter wurde der Haushalt des Jahres 2020 verabschiedet. Der Ergebnishaushalt weist ordentliche Erträge in Höhe von 165.300 EUR und ordentliche Aufwendungen in Höhe von 151.300 EUR aus. Das ordentliche Ergebnis beträgt somit 14.000 EUR. Im Finanzhaushalt wurden für die weitere Ausführungsplanung und Durchführung der Ausschreibungen für das neue Einlaufbauwerk am HRB Beimbach 80.000 EUR veranschlagt. Für die bisher angefallen Vorplanungen und Vorarbeiten wird ein Zuschuss in Höhe von 40.000 EUR erwartet. Der Finanzierungsmittelbedarf aus Finanzierungstätigkeit beträgt 13.500 EUR. Der Schuldenstand zum 31.12.2020 beträgt voraussichtlich 116.462,85 EUR. Der Stand der liquiden Mittel zum 31.12.2020 beträgt voraussichtlich 9.443,28 EUR (- 38.800 EUR).

Verbandsvorsteher Gröner dankte den Mitarbeitern des Landratsamts Schwäbisch Hall für die technische Betriebsführung, namentlich Herrn Dr. Kampe und der kommunalen Rechtsaufsicht. Beim Fischereiverein Brettachtal e.V. bedankte sich Verbandsrechner Zanzinger für die ebenfalls wieder gute Zusammenarbeit sowie für die ganzjährigen Hegemaßnahmen. Des Weiteren ging ein Dank an Beckenwärter Dümmler und seinen Vorgänger Kilian sowie an die Mitarbeiter der Verbandsverwaltung für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Sitemap

Hinweisbox